Tap Stool

mit Sitz aus PUR, entworfen von Simon Legald

Hergestellt für die Normann Copenhagen ApS

Originales und beständiges Design

Die Normann Copenhagen A/S ist ein dänischer Designbetrieb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, originale Produkte in einem einfachen und modernen Design zu kreieren – in einer Qualität, die auch bei täglichem Gebrauch überzeugt. Neben vielen anderen Produkten vermarktet die Normann Copenhagen den Tap Stool des Designers Simon Legald, dem 2016 der „Special Motion" Preis beim German Design Award verliehen wurde.

undefined

 

Strapazierfähiger Sitz aus Polyurethan

Die Tinby A/S stellt den Tap Stool-Polyurethansitz aus flexiblem Integralschaum her. Die Normann Copenhagen wünschte sich für den Sitz ein Material, das nicht nur fest ist, sondern auch ein behagliches Sitzen ermöglicht. Der Tap Stool ist ein Hocker und kann u.a. als zusätzliches Sitzmöbel genutzt werden. Außerdem ist er stapelbar, sodass er platzsparend aufbewahrt werden kann, wenn er gerade nicht gebraucht wird. Mit dem Tap Stool sollte ein haltbares, langlebiges Designmöbels entstehen, das dem täglichen Gebrauch lange standhält. Eine hohe Strapazierfähigkeit des Materials war deshalb ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung.

Feste und versiegelte Oberfläche

Der Polyurethansitz für den Tap Stool wird in einem einzigen Guss in einer Aluminiumform gefertigt. Dadurch entsteht eine formschöne Komponente ohne Kanten und Fugen. Der Kern des Sitzes hat zwei Dichten: Das äußere Material ist 2 mm fester als der innere Kern. Die Oberfläche des Sitzes ist versiegelt und dadurch widerstandsfähig, schmutzabweisend und einfach zu pflegen. Der Sitz wird direkt in der Gussform mit einem ungiftigen, wasserbasierten Lack versehen, der sich mit dem Polyurethan verbindet und sich deshalb nicht beim täglichen Gebrauch abnutzt.

  • Das sagt der Kunde

    „Für unsere Designs probieren wir ständig, spannende Materialien auf neue Weise zu nutzen. Dadurch entstehen oft größere Herausforderungen als bei „traditionellen" Produktionsverfahren. Produzenten pflegen sich an ein ihnen bekanntes Herstellungsverfahren zu halten, allerdings kann dadurch die Entwicklung neuer spannender Designs gehemmt werden. Das Design, in dem unser Tap Stool gestaltet ist, stellte uns vor viele Herausforderungen, ehe wir eine schöne und gleichmäßige Oberfläche mit optimaler Entlüftung in den Formen und effizienter Entschalung ohne hässliche Abdrücke von der Form erzielen konnten. Die Tinby war uns eine große Hilfe bei diesem Prozess und wurde der Herausforderung mehr als gerecht. Das Ergebnis ist ein super schöner Hocker mit genau dem von uns gewünschten Ausdruck. Die hölzernen Beine scheinen nahtlos in den weichen PUR-Sitz überzugehen"

     

    Søren Stryhn Petersen

    www.normann-copenhagen.com

     

    undefined

     

     

    Fakten bezüglich des Polyurethans im Tap Stool

    • 300 g/l flexibler Integralschaum
    • Um eine verstärkende hölzerne Einlage gegossen
    • Zwei Dichten in einem Gussverlauf
    • In-mould Beschichtung in vielen Farben
    • Strapazierfähig
    • Einfach mit Seifenlauge zu reinigen

     

    Download

    undefined

     

    >Download Informationen pdf 

     

Diese Seite verwendet Cookies, um Einstellungen zu speichern, Statistiken zu erstellen und die Erfahrung für Sie zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Richtlinie zu.