Polyurethan – innovatives Material für Windkraftanlagen

Windenergie leistet in vielen Ländern einen wachsenden Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Um diese Entwicklung voranzutreiben, verlangt die Windindustrie zunehmend nach leistungsstarken und effizienten Windkraftanlagen. Mit verbesserten Verfahren und dem Einsatz von leistungsstarken Materialien ist sie in der Lage die Stromleistung moderner Windturbinen zu erhöhen. Polyurethan (PUR) bietet als innovativer Werkstoff großes Entwicklungspotential in der Greentech-Industrie – nicht zuletzt in Verbindung mit Konstruktionsteilen für Windturbinen. 

Kornfeld mit Windkraftanlagen

Vorteile von Polyurethan als Material für Windkraftanlagen

Polyurethan verfügt über Eigenschaften, die für die Windanlagenindustrie von besonderem Interesse sind. Die Hartkunststoffe verfügen über eine hohe Verschleiß- und Bruchfestigkeit, sind hochwirksam als Isolation und bieten gute chemische, thermische und elektrische Eigenschaften. Das Entwicklungspotential von Polyurethan beruht primär auf der Tatsache, dass es:

  • ein besonders leichter Werkstoff ist, der
  • gleichzeitig über eine sehr hohe Festigkeit verfügt und
  • sich besonders gut verarbeiten lässt.

Eigenschaften, die für Rotorblätter- und Windturbinenhersteller besonders interessant sind.

Tinby als führender Anbieter für Lösungen aus Polyurethan

Bei Tinby entwickeln und produzieren wir Polyurethan für Windkraftanlagen stets in enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden und deren Produktentwicklern. Bei Rotorblätter- und Turbinenherstellern haben sich unsere Polyurethan-Lösungen PUR 1150 Solid und PUR 150 Energy etabliert.

PUR 1150 Solid – Schutz von Blitzableitern

PUR 1150 Solid ist ein fester Polyurethan-Werkstoff mit der besonderen Eigenschaft, dass er als elektrischer Isolator wirkt. Er lässt sich mit verschiedenen Wanddicken formen und wird in kundenspezifischen Lösungen und zu unzähligen anderen Zwecken benutzt.

Blitz schlägt in ein Windrad ein

Charakteristisch für PUR 1150 Solid: Die chemische Reaktion zum Aushärten setzt kaum Wärme frei. Zudem härtet der Werkstoff im Vergleich zu herkömmlichen Materialien extrem schnell und mit minimaler Spannung und Schrumpfung aus. Dank der geringen Schrumpfung verringert sich auch der Druck auf verkapselte Bauteile. PUR 1150 Solid überzeugt darüber hinaus mit einer guten Haftung am Kernmaterial sowie einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis.

PUR 150 Energy – für Leichtbauteile in Rotorblättern

PUR 150 Energy ist ein Polyurethan-Gemisch, das hohen Temperaturen standhält. Es wird in Verbindung mit verschiedenen Kernwerkstoffen verwendet und eignet sich für das Gießen komplexer, großflächiger Teile unterschiedlicher Dicke – ideal also für die Herstellung von Rotorblättern. Die Oberfläche von PUR 150 Energy ist leicht zu behandeln und sandstrahlen. Da das Rohmaterial ein zähes und besonders strapazierfähiges Material ergibt, werden auch Endprodukte mit sehr dünner Abmessung nicht spröde. So erhalten Sie langlebige Fertigungsteile, die nicht nur stoßfest, sondern auch leicht zu verarbeiten sind – ein wettbewerbsfähiges Endprodukt.
In der Windkraftindustrie wird PUR 150 Energy wegen des breiten Einsatzspektrums, seiner geringen Dichte und seiner Langlebigkeit eingesetzt. Es dient unter anderem als Alternative zu Balsaholz.

Tinby bietet zahlreiche Lösungen im Bereich Windkraft

Innovative Polyurethan-Lösungen bieten dem Windenergiemarkt eine Vielzahl an Möglichkeiten. Wir bei Tinby setzen für die Greentech-Industrie verstärkt auf unsere Kernkompetenzen:

  • Leichtbaumaterial und Sandwichkonstruktionen
  • Blitz- oder Überspannungsschutzkabel
  • Vakuumfolien
  • Abdeckungs- und Konstruktionsteile
  • Transportkomponenten
  • Prototypen

Seit über 35 Jahren setzen wir Polyurethane erfolgreich in der Elektrotechnik ein. Heute umfassen die Hauptanwendungsgebiete das Ummanteln, Fixieren und Verkapseln elektrischer Bauteile mit festen und vor allem blasenfreien Polyurethan-Systemen. Mit PUR 1150 Solid und PUR 150 Energy erfüllt Tinby die Ansprüche unterschiedlichster Branchen – und speziell die Anforderungen der Windindustrie.

Herstellung und BEarbeitung von PUR für Windkraftanlagen

Qualität durch enge Zusammenarbeit mit Herstellern und Kunden

Unsere Polyurethan-Lösungen für den Windenergiemarkt sind stets das Ergebnis einer engen Partnerschaft mit den Herstellern. Unsere Rohstoffe beziehen wir von den weltweit führenden Lieferanten chemischer Produkte. Unsere Kunden entwickeln und definieren klare Spezifikationsanforderungen an die Artikel – wir von Tinby steuern technisches Design, jahrzehntelange Erfahrung und die praktischen Fähigkeiten bei. Gemeinsam erzielen wir die besten Produktergebnisse bezüglich Form, Funktion und Qualität. Dank der engen Abstimmung sind wir in der Lage, größtmögliche Flexibilität und individuelle Lösungen zu bieten.

Sie interessieren sich für Polyurethan im Bereich Windturbinen- und Rotorblattherstellung? Halten Sie sich mit unserem Newsletter über alle Entwicklungen im Bereich Polyurethan für Windkraftanlagen auf dem Laufenden.

* indicates required

Diese Seite verwendet Cookies, um Einstellungen zu speichern, Statistiken zu erstellen und die Erfahrung für Sie zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Richtlinie zu.